Bild kann nicht angezeigt werden

Fachärztin*Facharzt im Sachgebiet Infektionshygiene und Medizinalwesen (w/m/d)

 

 

Ob in der Theorie oder in der Praxis: wir schützen Eure Gesundheit.

 


Vollzeit und Teilzeit möglich 


Unbefristet

 

 
Bewerbungsfrist: 23.02.2024


E15 TVöD zzgl. Zulagen


Start: baldmöglichst


Möglichkeit zum Homeoffice nach Einarbeitung in Absprache




Verfahrensnummer: 2671 

Ihr Einsatzbereich:

Gesundheitsreferat, Hauptabteilung Gesundheitsschutz, Bayerstr. 28a, 80335 München

 

Die Landeshauptstadt München

 

München ist vieles, vor allem eine Weltstadt, eine Gemeinschaft und eine Aufgabe. München braucht Menschen, die sich für diese Stadt mit über 1,5 Millionen Einwohnende einsetzen und mit ihren beruflichen Aufgaben die Landeshauptstadt mitgestalten wollen. Rund 43.000 Beschäftigte sorgen bereits heute dafür, dass in München alles gut funktioniert: nicht nur in der Verwaltung, sondern auch bei der Müllabfuhr, in der Verkehrsplanung, in den Sozialbürgerhäusern, in der Stadtgärtnerei, in Schulen und Kitas sowie in vielen weiteren Einsatzfeldern.

 

Was erwartet Sie

 

Zu Ihren Aufgaben gehören die infektionshygienische Überwachung von medizinischen und pflegerischen Einrichtungen, sowie Beratungen, infektionshygienische Ermittlungen bei Ausbrüchen mit krankenhausrelevanten Erregern und entsprechende Präventionsarbeit (z.B. Organisation von Fallkonferenzen zum Thema Antibiotic Stewardship etc.). Sie wirken zudem beim Vollzug einzelgesetzlicher Regelungen wie z.B. der fachlichen Kontrolle von Todesbescheinigungen mit und nehmen an der medizinischen Rufbereitschaft des Gesundheitsreferats teil. Darüber hinaus halten Sie Präsentationen und Vorträge.

Die Tätigkeit ist mit Einsätzen im Außendienst verbunden. In besonderen Lagen sind vorübergehende Einsätze auch in anderen Fachbereichen des Gesundheitsreferates möglich. Im Rahmen Ihrer Aufgabenerfüllung erwerben Sie die Qualifikation zur*zum Hygienebeauftragten Ärztin/Arzt.
 

Was bieten wir Ihnen

 

  • selbstständige, eigenverantwortliche Bearbeitung des eigenen Betreuungsbereichs
  • Eine unbefristete Einstellung in E15 (je nach Erfahrungsstufe) zuzüglich einer befristeten Arbeitsmarktzulage in Höhe von 20% der Stufe 2 der E 15 TVöD sowie einer monatlichen Zulage für Fachärztinnen*Fachärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst in Höhe von 300 € bei einer Vollzeitbeschäftigung
  • Jahressonderzahlung sowie eine attraktive betriebliche Altersvorsorge, Vermögenswirksame Leistungen, München- bzw. Ballungsraumzulage (Höhe ist einkommensabhängig bzw. richtet sich nach Ihrer Eingruppierung), Übernahme des Deutschlandtickets Job oder Zuschuss zur IsarCardJob (steuerfrei) und Leistungsorientierte Bezahlung
  • Möglichkeit zur Anmietung einer Werkmietwohnung der LHM
  • Eine gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, Arbeitsformen (z.B. teilweise Mobiles Arbeiten / Home-Office nach Einarbeitung in Absprache möglich) und individuell wählbare Arbeitszeitmodelle im Stadtgebiet München
  • reservierte Betreuungsplätze in städtischen Kinderkrippen, Kindergärten und Horten
  • ein vielfältiges Angebot an Fort- und Weiterbildungen (Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten, exzellente Formate und moderne Lernformen)
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • strukturierte Einarbeitung mit festem*r Mentor*in
  • Erwerb der Facharztqualifikation „Öffentliches Gesundheitswesen“ möglich


Entdecken Sie noch weitere Benefits unter stadt.muenchen.de/infos/karriere-benefits-stadt-muenchen.

 

Sie verfügen über

 

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin und
  • die Approbation als Ärztin*Arzt und
  • eine Anerkennung als Fachärztin*Facharzt auf einem Gebiet der Mikrobiologie, Virologie und Epidemiologie, dem Öffentlichen Gesundheitswesen oder in einem anderen klinischen Fach oder
  • bei vollständig abgeleisteten Weiterbildungsinhalten und -zeiten ist eine Bewerbung auch kurz vor der Prüfung zur*zum Fachärztin*Facharzt möglich

 

Sie bringen insbesondere mit

 

  • Fachkenntnisse: Kenntnisse oder Bereitschaft zur umfassenden Einarbeitung in den Bereich der Infektionshygiene sowie die verwaltungsrechtlichen Vorgaben und die einschlägigen Rechtsnormen, die den Beratungs- und Überwachungstätigkeiten zugrunde liegen (z.B. IfSG, MedHygV, GDG, MPG, MPBetreibV, Empfehlungen der KRINKO, TRBA 250, BestG, BestV); Verständliche Darstellung komplexer Zusammenhänge
  • Ergebnis- und Zielorientierung, insbesondere analytisches Denkvermögen und fachliche Problemlösungskompetenz
  • Kooperations- und Konfliktfähigkeit

 

Von Vorteil ist

 

  • Zusatzweiterbildung Krankenhaushygiene

 

 

Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungsprofil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellenausschreibung ist, finden Sie hier.
 

Sie haben Fragen

 

Fachliche Fragen
Dr. Sibylle Viehöver,
Tel. 089/233-47867,
E-Mail: sibylle.viehoever@muenchen.de

Dr. Simone Wiseman

Tel. 089/233-47949,
E-Mail: simone.wiseman@muenchen.de

Fragen zur Bewerbung
Veronika Westner,
Tel. 089/233-64054,
E-Mail: por-2.121.por@muenchen.de

 


Ihre Bewerbung

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung! Bitte nutzen Sie dafür unser Bewerbungsportal.

Bewerbungsfrist: 23.02.2024

 

Weitere Informationen zur Landeshauptstadt München, die Bestandteil dieser Stellenausschreibung sind, finden Sie unter: https://stadt.muenchen.de/rathaus/karriere.